Lebendige Stille auf Papier

Bettina Krieg, Untitled, Blue ink on paper, 140 x 100 cm, 2018

An einem Donnerstagmorgen treffe ich die Künstlerin Bettina Krieg. Als ich ihr Atelier betrete, atme ich auf. Keine Spur mehr von der Hektik der Urbanstrasse, die mich eben noch ergriffen hatte. Es duftet nach frischem Kaffee, Räucherwerk und Papierbögen. An den Wänden des hintersten Raumes hängen die Zeichnungen, an denen sie gerade arbeitet. Über die Blätter scheinen sich feine Linien wie die Musik zu bewegen, die aus dem Nebenzimmer ertönt. Ewig könnte ich mich in die Zeichnungen hineinfallen lassen. Sie haben eine ungeheure Sogkraft und führen doch nirgendwohin..

Weiterlesen

Gedanken zu… Stille

Gedanken zu Stille
Der Pianist David Tudor betritt die Bühne, auf der ein Klavier steht. Er schießt den offen stehenden Klavierdeckel und die Zuschauer hören den Klang des sanften Aufpralls. Es folgen 33 Sekunden Stille, bevor Tudor den Klavierdeckel weitere zwei Mal öffnet und schließt. Mehr geschieht nicht in John Cages Musikstück 4’33 (Four minutes, thirty-three seconds) das 1952 in Woodstock uraufgeführt wurde und in die Geschichte der Musik einging. In dem Stück wurde keine einzige Note gespielt. Nur der Rhythmus des Klavierdeckels unterbrach die aufkommende Stille, wie der Gong einer Meditation.

Weiterlesen